Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 4.349 mal aufgerufen
 Für Gäste
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Geierfan ( Gast )
Beiträge:

07.03.2007 20:10
#61 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Ist es nicht sogar so, das durch das Zeug im Trinkwasser das Ganze erstrecht nicht nachgewiesen werden kann?
Was nu?
Wenn ich es einfach absetze, kann sie eine Art Immunität gegen das Antibiotikum bekommen (zumindest hab ich sowas irgendwo gelesen...)

Gast
Beiträge:

07.03.2007 20:15
#62 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Zwar nicht in Oberhausen, aber sehr gut:
Taubenklinik
Katernberger Str. 115, Essen
0201/848390
Mo-Fr. 10.00 Uhr- 12.00 Uhr und 15.30 Uhr- 17.00 Uhr ausser Mi.-Nachmittag

Oder

Kleintierpraxis Dr. Morgenroth-Artmeier
Am Heerbusch 2, 44894 Bochum
Telefon: 0234-265504
Mo, Di, Do., Fr. 11.00-12.00 Uhr und 17.00-19.00 Uhr
Mi: 11.00-12.00 Uhr; 18.00-19.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Leider kenne ich keine anderen guten TÄ

Catrin Offline

Moderatorin



Beiträge: 7.197

07.03.2007 20:24
#63 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Thymian ist gut, Du könntest einen leichten Tee damit kochen und ihr anstelle von Wasser geben. Allerdings wird sie von Thymian alleine nicht gesund!!!
Du kannst auch naturtrüben Apfelessig ins Trinkwasser geben, aber nur minimal.

Am besten wäre es, wenn Du den TA noch mal anrufen würdest und ihm erzählst, dass die Kleine jetzt schon bei 34 Gramm ist. Ich kann nur immer wieder Ampho Moronal empfehlen. Es gibt allerdings Tierärzte, die das nicht so gerne verschreiben, obwohl es eigentlich doch recht gut verträglich ist. Speedy hat das Zeug auf jeden Fall das Leben gerettet. Er hat sich immer schnell nach Einnahme von Ampho wieder einigermaßen erholt und blieb stabil. Man sollte es 10 Tage mindestens geben. Wie gesagt, beim letzten Mal hat er es gut sieben Wochen bekommen, im Verbindung mit Maaloxan. Zwischendurch gab es zwei Spritzen mit lang anhaltenden Antibiotika sowie Spritzen mit Vitaminen. Zusätzlich übers Futter BirdBeneBac. Und dazu viel Rotlicht. Viel Hirse und Haferkörner zum Aufpäppeln.

Wir haben Speedy jeweils nur in den ersten Tagen separiert, manchmal gar nicht, weil er im Krankenkäfig randaliert hat und raus wollte. Unsere anderen Wellis haben sich nie angesteckt.
Allerdings solltest Du sehr auf Hygiene achten und alle Sitzstangen heiß abwaschen und von Kot säubern.

Jetzt fange ich aber an, mich ständig zu wiederholen. Ich denke, es ist alles dazu gesagt.


__________________________

Liebe Grüße von Catrin mit Flöckchen, Krümel, Urmel, Speedy & Sunny sowie Twiggy und Butschi im Regenbogenland

matze59 Offline

Jungvogel



Beiträge: 1.146

07.03.2007 20:57
#64 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten
Fragen über Fragen, und jede Antwort zieht ne neue Frage nach sich.
Ich frag mich auch was.

Nämlich, warum fragt man den Tierarzt nicht wenn was unklar ist. Halte ich jedenfalls so.
Kommen meist sehr interessante Gespräche bei raus, und man sieht danach meist klarer.

Als Halter eines Tieres sollte man so genau wie möglich involviert sein, da
bekanntlich ein grosser Teil der Behandlung im Nachhinein vom Tierbesitzer erledigt werden
muss.

Ausserdem soll der Dr. Hesselmann ein durchaus guter und erfahrener Tierarzt sein. Der würde
garantiert nicht so einen Scheiss erzählen und empfehlen eine übergewichtige Henne brüten zu lassen.
Solch einen Stuss würde noch nicht mal der Pferdedoktor bei uns hier empfehlen.
Gast
Beiträge:

07.03.2007 21:14
#65 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Zitat von matze59
Fragen über Fragen, und jede Antwort zieht ne neue Frage nach sich.
Ich frag mich auch was.
Nämlich, warum fragt man den Tierarzt nicht wenn was unklar ist. Halte ich jedenfalls so.
Kommen meist sehr interessante Gespräche bei raus, und man sieht danach meist klarer.
Als Halter eines Tieres sollte man so genau wie möglich involviert sein, da
bekanntlich ein grosser Teil der Behandlung im Nachhinein vom Tierbesitzer erledigt werden
muss.
Ausserdem soll der Dr. Hesselmann ein durchaus guter und erfahrener Tierarzt sein. Der würde
garantiert nicht so einen Scheiss erzählen und empfehlen eine übergewichtige Henne brüten zu lassen.
Solch einen Stuss würde noch nicht mal der Pferdedoktor bei uns hier empfehlen.


Das ist wohl war.

Ich drücke die Daumen für deinen kleinen Schatz und wünsche euch alles Gute

Geierfan ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 08:42
#66 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Tut mir ja Leid, das mir manche Fragen erst später kommen.
Das ist generell so, ob ich zum Hausarzt gehe, oder zu sonstnem Arzt. Auf dem Nachhauseweg denke ich einfach genauer darüber nach dann kan ich ja schlecht nochmal bei dem anrufen.

Und tut mir auch Leid, das ihr mich anscheinend für nen Lügner haltet.
Und das nur weil ich etwas sage, was keinem passt.
Nämlich das ein vk TA auch nicht immer das sagt, was man für richtig hält.
Aber es ist ja leichter jemanden als Lügner hinzustellen als dieser Sache auf den Grund zu gehen.
Dann ruft doch da an und fragt nach.
Wenn ich da nochmal hingehen würde und nochmal nachfragen würde, würde es mir ja ncihts bringen, dann würdet ihr mir immer noch nicht glauben.
Soll ich etwa ein Diktiergerät kaufen, nur so für alle Fälle?

Ich habe euch das nicht erzählt in der Hoffnung, das ihr mir sagt, das ich das Tier brüten lassen soll.
Aber anscheinend denkt ihr so von mir, was ich sehr schade finde.

Ich habe es satt mich für Sachen rechtfertigen zu müssen, die noch nicht einmal meine Meinung vertreten.
Ich habe euch drauf angesprochen, weil ich mir das nicht vorstellen kann, aber es kann ja auch sein, das ich mich irre, was aber nicht damit gleichzustellen damit ist, das ich das auch machen würde.
Ich denke zwar darüber nach eine Zuchtgenehmigung zu beantragen und lerne viel darüber, aber das bedeutet nicht, das ich auch ohne Genehmigung und der richtigen Vorbereitung der Henne sowas machen würde.
Auch nicht mit Eier abstechen.
Zudem finde ich, das ich noch lange nicht genug darüber weiß, als das ich mich das trauen würde.
Weil ich wüsste nicht was ich zu tun habe, wenn etwas schief läuft. Und sorry, ich achte meine Tiere zu sehr, als das ich sie wegen sowas verlieren möchte.
Oder haltet ihr mich einfach für nen Troll?
Oh ja, ein Troll der über ne Std mit seinen Wellis zum TA fährt.
Und ja, war bei diesem TA.
Soll ich die Praxis näher beschreiben? Ich weiß sogar wo bei dennen die Toilette ist, weil meine Tochter mal musste.
Oder meint ihr nur, das ich zwar dort war, aber leider nur das was der TA mir gesagt hat mir zurecht gebogen habe, nur damit ihr euch darüber aufregt?
Tschuldigung, das, finde ich, ist dafür ein wenig zu aufwendig.

Und ja um dahin zu kommen muss ich etwas über eine Std fahren, weil ich einer der Menschen ohne Führerschein bin.
Kann euch ja die Busverbindung sagen, wie die Wartezeiten sind , wenn man umsteigt. Und von mir aus sogar die Umgebung näher umschreiben.

Paula ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 09:39
#67 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten


Du machst Dich da gerade etwas lächerlich...



Viele Grüße, und ihre 8-er Bande

Wenn es im Himmel keine Tiere gibt, will ich da nicht hin!

Geierfan ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 09:53
#68 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Wahrscheinlich, aber ich werde nicht gerade gerne der Lüge bezichtigt.

Aber ich kann mich hier doch kaum noch lächerlicher machen, wie manche sowieso schon von mir denken.

matze59 Offline

Jungvogel



Beiträge: 1.146

08.03.2007 10:40
#69 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Mal im Ernst Geierfan,

hast du bei deinem Friseur Hausverbot, oder warum erzählst du das hier alles?

Jeder, der mit redlichen Motiven Fragen stellt, ist herzlich willkommen. Aber
es gibt Menschen die sauer sind wenn sie veralbert werden.

Gast
Beiträge:

08.03.2007 12:21
#70 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Sorry, wusste nicht, das du keinen Führerschein hast, sonst hätte ich dir die beiden TÄe nicht empfohlen. Ich kann dir nur raten, dringend einen vk TA aufzusuchen, denn wenn es wirklich Megas sind, solltest du keine Zeit verlieren.

Catrin Offline

Moderatorin



Beiträge: 7.197

08.03.2007 17:44
#71 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Ich finde es ehrlich gesagt schon etwas peinlich, dass Du hier anfängst zu sagen, dass Du die Praxis und die nähere Umgebung beschreiben kannst. Das ist in der Tat etwas lächerlich

Ich weiß auch nicht, warum wir hier ständig hin und her schreiben, Ratschläge geben etc. wenn doch nichts passiert. Wenn Du so weiter machst, wirst Du Deinen Welli auf jeden Fall nicht mehr lange haben, denn er sollte schleunigst behandelt werden. Ich habe auch bis heute nicht verstanden, warum Du beim ersten TA Besuch ohne den Welli hingefahren bist, wo er schon so abgemagert war und eindeutig krank war. Da fahre ich nicht mit einer Kotprobe los, sondern nehme den Vogel mit. Der Doc muss ihn doch schließlich untersuchen. Ich frage mich ehrlich, ob Du mit dem Welli tatsächlich schon in der Praxis warst ...

Ich werde nichts mehr dazu schreiben. Ich habe einen Welli mit Megas und möchte behaupten, dass ich auf dem Gebiet schon genügend Erfahrungen gesammtelt habe. Mehr Ratschläge kann ich leider auch nicht geben. Wenn das so weiter geht, kannst Du auf jeden Fall Deinem Welli zuschauen, wie er erbärmlich verhungert.


__________________________

Liebe Grüße von Catrin mit Flöckchen, Krümel, Urmel, Speedy & Sunny sowie Twiggy und Butschi im Regenbogenland

Geierfan ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 17:53
#72 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Ich war beim ersten Mal mit Welli da, da wurde Kropfabstrich gemacht.
Und ich war auch nach der Kotprobe wieder da.
Was meinst du, woher ich das Medikament habe?
Erfunden?

Und wieso höre ich nicht auf den Rat?
Rotlicht. Hab ich gekauft. Biete ich dem Vogel regelmäßig an.
Weißdorntee hab ich nicht bekommen, sondern nur als Pflanzensaft. Hab ich gekauft, stark verdünnt angeboten.
vk TA war ich. einmal zum Kropfabstrich, einmal mit der Kotprobe und einmal noch eine Untersuchung.
Dieses Medikament gebe ich ihr zur Zeit auch, da ich mal gehört habe, das man die Gabe von AB nicht einfach so abbrechen darf.

Ich werde versuchen die Klinik in Essen aufzusuchen.
Die ist mit Bus und Bahn einigermaßen zu erreichen.

Catrin Offline

Moderatorin



Beiträge: 7.197

08.03.2007 19:36
#73 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten
Da muss ich mich entschuldigen. Irgendwie hab ich was anderes in Erinnerung gehabt. Da steht ja, dass Du mit zwei Wellis da warst und er deswegen den Kot nicht untersucht hat.

Wegen dem Weißdorntee würde ich erstmal einen TA fragen. Ich weiß nicht, ob der Tee in dem Falle okay ist

__________________________

Liebe Grüße von Catrin mit Flöckchen, Krümel, Urmel, Speedy & Sunny sowie Twiggy und Butschi im Regenbogenland

Geierfan ( Gast )
Beiträge:

12.03.2007 00:19
#74 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Ich habe nochmal den Kot in einer Tierklinik testen lassen.
Megabakterien.
Hab Ampho-Moronal bekommen, ich soll 2x am Tag einen Tropfen in den Schnabel geben. 3 Wochen lang.
Da dies keine Klinik war, welche einen vk TA hatte, hoffe ich, das die Dosierung in Ordnung ist.
Ich hatte dort direkt gesagt, das der Verdacht besteht, weshalb direkt nochmal drauf getestet wurde.

Noch eine Frage dazu: Ist diese Dosierung in Ordnung?
Habe ihr heute Mittag, direkt nachdem ich das Medikament abgeholt habe eine Gabe gegeben und mein Mann sollte ihr heute abend auch noch eine gegeben haben (ich war arbeiten)
Ich habe das Medikament in einer Spritze, ohne Nadel bekommen. 5 ml.

Birgit Offline

Moderatorin



Beiträge: 4.586

12.03.2007 07:07
#75 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

In welcher Tierklinik warst du?




Geierfan ( Gast )
Beiträge:

12.03.2007 09:26
#76 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Ich war in der Tierklinik Asterlagen in Duisburg, das ist so eine Kleintierklinik.
Die Taubenklinik hatte ja leider am WE nicht auf.

Catrin Offline

Moderatorin



Beiträge: 7.197

12.03.2007 17:33
#77 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Du solltest ihr das Ampho einmal morgens und einmal abends geben. Achte darauf, dass ihr genug in die Spritze aufzieht, weil durch das Zappeln vom Welli einiges daneben gehen wird. Ihr müsst genau darauf achten, dass das sie einen guten Tropfen davon in den Schnabel bekommt. Wir haben, wie gesagt, von unserem TA zusätzlich noch Maaloxan bekommen, das ist für den Magen und macht das Ampho verträglicher. Davon reicht auf jeden Fall ein Tropfen aus der Spritze.
Biete ihr auf jeden Fall regelmäßig weiterhin Rotlicht an.


__________________________

Liebe Grüße von Catrin mit Flöckchen, Krümel, Urmel, Speedy & Sunny sowie Twiggy und Butschi im Regenbogenland

Geierfan ( Gast )
Beiträge:

12.03.2007 22:13
#78 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Das Ampho ist schon in einer Spritze drin, aus dieser Spritze soll ich dann einfach in den Schnabel geben.
Sollte es etwa schon immer eine bestimmte Menge sein, die sie bekommen sollte?

Birgit Offline

Moderatorin



Beiträge: 4.586

13.03.2007 08:13
#79 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Catrin schrieb doch gerade Morgens und Abends.Hat der Doktor dir denn nicht gesagt, wieviel du geben sollst?
Das Ampho ist ein "Hammermedikament" und sollte nicht überdosiert werden.

Am besten fährst du nochmal zur Taubenklinik.Aber schau das Doktor, Kampmann, oder Kamphausen da ist, weiß jetzt nicht genau wie er heißt.Er ist Vogelkundig, für Wellensittiche.

Ein sehr guter Arzt.War dort auch schon öfters.




Geierfan ( Gast )
Beiträge:

13.03.2007 10:12
#80 RE: Wo ist meine Frage hin? Zitat · antworten

Das 2x am Tag gegeben werden soll wurde mir gesagt, aber keine genauere Mengenangabe.
Es wurde nur gesagt ein Tropfen.
Ich denke das kann man verschieden auslegen...
Heute schaffe ich es aber wahrscheinlich nicht mehr zur Taubenklinik, aber ich versuche einfach mal telefonisch jemanden dort zu fragen...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen